Freitag, 20. Februar 2015

Summer bodies are made in the winter Teil 2

Hallo meine Lieben,

ich war die letzten Tage/ Wochen krank. Ich lag mit einer Nasennebenhöhlenentzündung im Bett und konnte überhaupt nichts machen.
Richtig geärgert hatte ich mich, da ich ja in dieser Zeit auch keinen Sport machen konnte und wollte eigentlich auch keine Pause machen. Erst dachte ich, dass ich wieder von vorne beginnen kann, aber durch meinen starken Husten, habe ich meine Bauchmuskeln dennoch trainiert. Zwischendurch hatte ich sogar Muskelkater. ^ ^

Heute wollte ich euch meinen Ernährungsplan vorstellen.

Also viel musste ich an meiner Ernährung gar nicht ändern, da ich eigentlich schon relativ gesund esse.
Bei mir ist eher das Trinken ein größeres Problem. Ich trinke so wenig am Tag, meistens merk ich das erst, wenn der Durst schon richtig groß ist. Also hatte ich mir eine Art Trinkflasche geholt, in die man Zitronenscheiben und ähnliches einfügen kann und trinke davon nun drei Flaschen am Tag. Dort sind jeweils 800 ml Wasser drinnen. So habe ich am Ende des Tages 2400 ml getrunken. Dazu kommen aber noch jeweils morgens und abends ein Tee oder wenn ich zwischendurch irgendwo noch was trinken gehe.
Ich trinke wirklich nur Wasser und Tee. Letzten Sommer habe ich mir oft mal eine Cola oder so bestellt, wenn man dann mit mehreren zusammen sitzt, aber diese ganzen Softgetränke sind schon böse Gegner, denen man eigentlich so leicht aus den Weg gehen kann.

Morgens zum Frühstück esse ich hauptsächlich Oatmeal oder auch einfach auf Deutsch gesagt, Haferbrei mit Himbeeren und Bananen. Dies hält mich wirklich den ganzen morgen satt und es schmeckt mir auch. Hin und wieder esse ich auch eine Scheibe Schwarzbrot mit fettarmer Putenbrust. Zum Mittag gibt es meistens viel Gemüse und Pute und abends einen Salat. Zwischendurch esse ich viel Obst und Gemüse. Süßes gibt es meistens nur noch auf einem Sonntag ( was mir am Anfang wirklich sehr schwer viel, da ich früher oft aus Langeweile Süßigkeiten gegessen habe).

Zu guter letzt möchte ich euch meinen Tee vorstellen, den ich nun immer trinke. Erst war ich davon gar nicht überzeugt, da ich mir das überhaupt nicht vorstellen konnte, doch ich hatte so viele Bilder bei Instagram gesehen und habe ihn mir nun auch selber bestellt. " MyBodyTea" gehört nun zu meiner Familie. Ich hatte vorher einige Rezensionen gelesen und dachte, ich müsste ihn einfach selber ausprobieren.
Naja und ich muss sagen, bis jetzt bin ich wirklich sehr zufrieden!
Es gibt zwei Beutel, einen für morgens und halt einen für abends. Ich persönlich finde den für abends leckerer und freue mich auch schon immer darauf ihn zu trinken. Er beruhigt einen und ich habe das Gefühl, ich würde viel besser schlafen.
Der Tee für morgens soll einem extra Energie geben, davon merk ich nun aber nicht viel. Er riecht wie eine Blumenwiese und man muss sich erstmal daran gewöhnen.
Ich bereite sie wie ganz normalen Tee auf. Einfach einen Teelöffel Tee in ein Teeei geben, mit Wasser aufgießen und 5-8 Minuten ziehen lassen. Nach Lust und Laune geben ich dann noch ein wenig Honig zum süßen dazu.
Allgemein soll der Tee helfen um abzunehmen und den Körper zu entschlacken. Bis jetzt würde ich sagen, dass sich das auch so anfühlt, aber vielleicht rede ich mir das auch nur ein.
Ich denke, ich werde euch davon in der nächsten Zeit noch mal berichten !

Hoffentlich fandet ihr diesen Post auch ein wenig interessant.
Über Anmerkungen oder Kritik bin ich sehr offen und vielleicht fällt euch ja was ein, worüber ihr mehr lesen möchtet !

Eure Lena <3


Hier ist noch der Link zum "MyBodyTea"
http://www.amazon.de/MYBodyTea-Tage-Tee-Detox-Packs/dp/B00NATDS7U/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1424387445&sr=8-1&keywords=my+body+tea